Alle Kollektionen
LADEportal Software
Betrieb
Den geeigneten Lade-Modus finden
Den geeigneten Lade-Modus finden
Vor über einer Woche aktualisiert

Zum Laden stehen verschiedene Lade-Modi zur Verfügung. Diese können über Betriebsprofile für unterschiedliche Nutzergruppen zur Verfügung gestellt werden.

Optimiertes Laden

Der Ladevorgang wird so gesteuert, dass möglichst viel grüne und günstige Energie verwendet wird. Es ist möglich, dass der ideale Startzeitpunkt für den Ladevorgang in der Zukunft liegt und somit nicht direkt nach dem Anschließen Strom ins Fahrzeug geladen wird.

Für jedes Fahrzeug wird ein individueller Ladeplan erstellt. Dieser beinhaltet Prognosen, wie viel Energie das Fahrzeug benötigt und wie lange es mindestens steht, sowie zur Verfügbarkeit von Energie aus erneuerbaren Quellen:

  • Netzoptimiert: Das System berücksichtigt die Verfügbarkeit von günstigem Grünstrom im Netz.

  • PV-optimiert: Ist vor Ort eine PV-Anlage in das System eingebunden, werden Ladevorgänge in Zeiten gelegt, für die besonders viel selbst erzeugter PV-Strom prognostiziert ist. Hierfür gelten die gleichen Voraussetzungen wie für den Modus "Nur PV-Überschuss".

In der LADE App wird zu Beginn des Ladevorgangs angezeigt, wie viele kWh bzw. wie viele Kilometer Reichweite bis zur frühesten prognostizierten Abfahrtszeit mindestens geladen werden. Diese Angaben können in der App jederzeit angepasst werden.

Bitte beachten Sie: Ist die Option "KI erlauben, den Ladevorgang zu pausieren" für ein Fahrzeug nicht aktiviert, lädt das Fahrzeug immer mit mindestens 6 A (entspricht bei dreiphasigem Laden 4,1 kW). Dies kann den Anteil von Grünstrom reduzieren. Informationen, wie Sie diese Einstellung ändern, finden Sie im Artikel Fahrzeuge anlegen.

Voraussetzung (PV-optimiertes Laden)

  • Am Standort muss ein LADEgenius RT inkl. Klappwandlern zur Messung am Hausanschluss installiert sein.

  • Der Wechselrichter ist über Modbus ins LADEportal eingebunden.

  • Im LADEportal ist für den gewünschten Standort die Option "Hat eine PV-Installation" aktiviert.

    • Ist dies nicht der Fall, wählen Sie im Hauptmenü unter Ladeinfrastruktur > Standorte den entsprechenden Standort aus und klicken Sie auf Standort bearbeiten.

    • Aktivieren Sie die Funktion "Hat eine PV-Installation" und klicken Sie auf Speichern.

Nur PV-Überschuss

Die Fahrzeuge laden ausschließlich dann, wenn die vor Ort installierte Photovoltaik-Anlage mehr Strom erzeugt, als am Standort anderweitig verbraucht wird.

Bitte beachten Sie: Ist die Option "KI erlauben, den Ladevorgang zu pausieren" für ein Fahrzeug nicht aktiviert, lädt das Fahrzeug immer mit mindestens 6 A (entspricht bei dreiphasigem Laden 4,1 kW). Steht dafür nicht genug PV-Strom zur Verfügung, wird die benötigte Energie aus dem Netz bezogen. Informationen, wie Sie diese Einstellung ändern, finden Sie im Artikel Fahrzeuge anlegen.

Voraussetzung

  • Am Standort muss ein LADEgenius RT inkl. Klappwandlern zur Messung am Hausanschluss installiert sein.

  • Im LADEportal muss für den gewünschten Standort die Option "Hat eine PV-Installation" aktiviert sein.

    • Ist dies nicht der Fall, wählen Sie im Hauptmenü unter Ladeinfrastruktur > Standorte den entsprechenden Standort aus und klicken Sie auf Standort bearbeiten.

    • Aktivieren Sie die Funktion "Hat eine PV-Installation" und klicken Sie auf Speichern.

Direkt Laden

Der Ladevorgang beginnt direkt mit dem Anschließen des Fahrzeugs und mit der höchstmöglichen Ladeleistung. Diese hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. der verfügbaren Leistung am Standort oder der möglichen Ladeleistung des Fahrzeugs.

Priorisiertes Laden

Das Fahrzeug lädt nach dem Anschließen direkt und mit der höchstmöglichen Ladeleistung so schnell wie möglich und wird dabei gegenüber anderen Fahrzeugen priorisiert.

Priorisiertes Laden kann jederzeit durch die ladende Person in der App aktiviert werden. Voraussetzung dafür ist, dass im entsprechenden Betriebsprofil die Einstellung "Lademodus darf geändert werden" aktiviert ist.

Bitte beachten Sie: Beim priorisierten Laden werden Stromkosten und Grünstromanteil nicht berücksichtigt. Für einen möglichst wirtschaftlichen und nachhaltigen Energieverbrauch empfehlen wir, standardmäßig den Modus "Optimiertes Laden" zu nutzen und "Priorisiertes Laden" nur bei akutem Bedarf zu aktivieren.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?